ÜBER UNS

 

Entstehung

 

Der Fotoclub wurde als „vhs-foto-club mörfelden-walldorf“ am 6. November 1974 durch Teilnehmer an Fotokursen der vhs gegründet

 

Im Januar 1975 trat der Fotoclub dem VDAV (Verband Deutscher Amateurfotografen Vereine e.V.) bei (jetzt: DVF - Deutscher Verband für Fotografie). 1976 trennte sich der Fotoclub von der vhs und wurde im Juni des gleichen Jahres als „fotoclub mörfelden-walldorf e.V.“ in das Vereinsregister beim Amtsgericht Groß-Gerau eingetragen.

 

Mitglieder (Link zur Mitgliederseite)

 

Nach einem anfänglichen „Boom“ von Mitgliedern, die aus den Kursen der vhs dem Club beitraten, gehören derzeit 20 Mitglieder dem Fotoclub an, von denen sich zwei Drittel aktiv am Clubleben, an Wettbewerben und Ausstellungen beteiligen.

 

 

Treffen

 

Der Fotoclub trifft sich einmal im Monat zu den Clubabenden, deren Themen in einem Jahresprogramm festgelegt werden. Diese Treffen finden in einem von der Stadt Mörfelden-Walldorf zur Verfügung gestellten Raum der Stadthalle Walldorf statt.

 

Weitere Aktivitäten wie Fotofahrten,Wanderungen, Ausstellungsbesuche etc. runden das Programm ab

 

 

Clubprogramm

 

Der Schwerpunkt liegt in den internen Clubwettbewerben (3 Themen + einem “Sonder-thema” pro Jahr, in den ersten Jahren mit bis zu 7 Themen pro Jahr) zu denen je 3 Fotos (“Sonderthema” 1 Foto) eingereicht werden können. Durch die Bearbeitung dieser Themen wird die individuelle Sehweise und fotografische Auffassung der Mitglieder besonders herausgestellt. Die unterschiedlichen Themenauffassungen führen in der Regel im Anschluss an die Bewertung der Fotos durch eine unabhängige (externe) Jury zu interessanten, für die Teilnehmer aufschlussreichen und für die weitere Arbeit nützlichen Diskussionen. Hier die Zusammenstellung der von uns bisher bearbeiteten Themen und Bildbeispiele

 

Ein weiterer Aspekt der Themenwettbewerbe ist, dass dadurch die Mitglieder angeregt werden Themen zu bearbeiten, die sie sich selbst nicht gestellt hätten. Einige fanden dadurch auch zu fotografischen Vorlieben für Themen und Stile.

 

Viele der zu den Clubwettbewerben entstandenen Fotos können anschließend auch in den höheren Wettbewerbsebenen (Bezirks-, Landes-, Bundesfotoschauen) erfolgreich bestehen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die jährliche Clubausstellung

in der Stadthalle Walldorf. In dieser Ausstellung hat jedes Clubmitglied Gelegenheit die Arbeiten des vergangenen Jahres einer größeren Öffentlichkeit zu zeigen, ohne dass vorher im Club eine gemeinsame Vorauswahl getroffen wurde

 

 

Kreativitätstraining (Link zur Seite Kreativitätstraining)

 

Zusätzlich zu diesen immer wiederkehrenden Veranstaltungen finden an den monatlichen Clubabenden selbstverständlich weitere Aktivitäten wie Bilddiskussionen und praktisches Arbeiten zu fotografischen Themen statt. Bei den vorab geplanten Bilddiskussionen bringt z. B. jedes teilnehmende Mitglied drei Werke mit. Diese werden einzeln (Staffelei, Scheinwerfer, Mitglieder im Halbkreis) intensiv besprochen. Praktisches Arbeiten fand unter anderem zu den Themen, Fotoretusche, Colorieren, Polaroid-Transfer, Arbeiten mit der Blitzanlage, Tonung von S/W Arbeiten u.v.m, statt.

 

 

Clubinfo

 

Von 1977 bis 1995 erschien in unregelmäßigen Abständen „das glasauge“, das die Clubmitglieder über das jährliche Programm unter richtete und fotografische Themen auch in nicht immer ganz ernst zu nehmender Weise behandelte. Der Vorstand - gleichzeitig die Redaktion - versuchte durch lockere, witzige und satirische Beiträge ein nicht alltägliches Clubinfo zu machen.

 

 

Fotografisches Arbeiten

 

Die Clubmitglieder bearbeiten ein weites Spektrum an fotografischen Themen und Techniken.

 

Die Bearbeitung von Schwarz-Weiß erfolgt nach der Aufnahme bis zum Abzug in der eigenen Dunkelkammer. Auf optimale Laborarbeit wird nach wie vor großer Wert gelegt, wobei auch das „althergebrachte“ Barytpapier Verwendung findet.

 

Farbaufnahmen entstehen sowohl auf Farbnegativmaterial als auch auf Dia-Material, wobei die Farbabzüge für Wettbewerbe und Ausstellungen meist von Fachlabors erstellt werden.

 

Die digitale Fotografie, die Bearbeitung von Fotos am PC mittels Bildbearbeitungs-programmen beginnt sich im Club zu zu etablieren.

 

 

Aktivitäten

 

Von Anfang an war der Fotoclub im VDAV (jetzt DVF - Deutscher Verband für Fotografie) aktiv und erhielt bereits 1977 den Auftrag die Landesfotoschau Hessen/Rheinland-Pfalz auszurichten.

 

Im Jahr 1999, zum 25-jährigen Bestehen des Fotoclubs, wurde die Süddeutsche Fotomeisterschaft ausgerichtet. Dieser Wettbewerb umfasst die DVF-Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen/Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen. Nach der Eröffnung und Preisverleihung im Kino „Lichtblick“ waren die besten Fotos jeder Sparte (Dia, SW, FB) in der Stadthalle Walldorf zu sehen.

 

In den zurückliegenden Jahren wurden ebenfalls viele DVF-Bezirkstage ausgerichtet. Die DVF-Fotoclubs aus dem Großraum Rhein-Main treffen sich hier 3- bis 4-mal im Jahr zu einem Fotowettbewerb und Gedankenaustausch. Von 1994 bis 1999 war der Fotoclub-Vorstand auch im Bezirksleiterteam des DVF aktiv und mit der Organisation der Bezirksarbeit betraut.

 

Im Rahmen des jährlichen Kulturprogramms der Stadt Mörfelden-Walldorf führt der Fotoclub seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Sport- und Kulturamt einen Fotowettbewerb durch.

 

Bei der Teilnahme an nationalen und internationalen Fotowettbewerben konnten Clubmitglieder zahlreiche Annahmen und Auszeichnungen erringen.